Ehrung von langjährigen Mitgliedern

Am 20.Janaur fand die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Schwarzenfeld im Feuerwehrgerätehaus statt. Vor der Versammlung war um 18:00 Uhr ein Gottesdienst  in der Marienkirche für die verstorbenen Mitglieder.

Vorsitzender Andreas Obermeier eröffnet um 19:18 Uhr die Versammlung und begrüßt zunächst die anwesenden Gäste, darunter waren Bürgermeister Manfred Rodde, die Festmutti und Markträtin Gaby Wittleben sowie Marktrat Günter Karl, Kreisbrandrat Robert Heinfling, eine Abordung der Feuerwehr Fronberg, die Ehrenmitglieder und alle Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden.

Nach einem Totengedenken, verlaß Schriftführer Markus Forster das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung. Im Anschluss trug Klaus Muckenschnabel stellvertretend für Kassier Sebastian Wiedenbauer den Kassenbericht vor.

Nachdem Kassenbericht blickte Andreas Obermeier auf das Vereinsjahr zurück, er informierte über verschiedenen Veranstaltungen an dem sich die Wehr beteiligte. Auch eigene Veranstaltungen wurden wieder abgehalten wie das Starkbierfest mit dem bayrischen Dreikampf, die Abhaltung des Florianstag im Gerätehaus Schwarzenfeld wo die Segung des neuen HLF 20 stattfand. Man folgte auch der Einladung der Partnerwehr in Straß, dort wurde das neue Rüsthaus im Juni eingeweiht. Im September fand ein gemeinsamer Grillabend mit der Partnerwehr in Schmidgaden statt. Außerdem besichtigte man die Schlossbrauerei Nabbeck. Traditionell beteiligte man sich am Weihnachtsmarkt in Schwarzenfeld. Zum Schluss seiner Ausführung dankte Vorsitzender Andreas Obermeier seinem Stellvertreter, den Kommandanten, dem Jugendwart, der Vorstandschaft und dem Vergnügungsausschuss, vorallem bedankte er sich bei seinem Mitgliedern für die tatkräftige Unterstützung und hervoragende Zusammenarbeit.

Kommandant Stefan Sattich gab einen Einblick in das Jahr der aktiven Wehr . Im März konnte das neue HLF 20 von der Firma Rosenbauer in Österreich abgeholt werden. Nach der achtwöchigen Einweisung der Aktiven auf das Fahrzeug wurde dieses am Florianstag eingeweiht und in Dienst gestellt. An diesem Beteiligten sich die Feuerwehren aus dem KBM-Bereih Lingl und Schatz. Mit der in Dienststellung des HLF 20 ging das 30 Jahre alte LF 16/12 in den kurzzeitigen Ruhestand über, jedoch im September wurde das Fahrzeug wieder in Betrieb genommen. Am TLF 16/25 fand die Bereits schon lang geplante Reperatur der Rostschäden statt, das Fahrzeug stand der Wehr Mitte Oktober wieder zur Verfügung. In seinem Bericht blickte Sattich auf die Zahlen der aktiven Wehr, diese setzt sich aktuell aus 60 Aktiven davon sind sieben Weiblich und 11 Jugendlichen zusammen. Die Wehr wurde insgesamt zu 97 Einsätzen gerufen, welche für die Aktiven nicht immer leicht zu verarbeiten waren. Um die Aktiven weiterzubilden wurden 26 Gesamt, 7 Atemschutz und 4 Maschinistenübungen abgehalten, zwei Kameraden wurden zum Bootsführer ausgebildet, ebenfalls nahm man an der Heißausbildung im Brandhaus der Feuerwehrschule Würzburg teil. Außerdem wurde der Landkreislehrgang THL in Schmidgaden besucht. Alle Lehrgänge wurden mit Erflog bestanden. Für die Lehrer der Schwarzenfelder Schule wurde eine Brandschutzhelferlehrgang abgehalten. Sattich verwies auf die Jugendgruppe, welche ein großer Bestandteil der Wehr ist, diese wird durch Tobias Bollog und Katharina Legat geleitet. Brandmeister Rudolf Mehrl wurde am Ehrungsabend des Landkreises die Goldene Ehrennadel im Bereich Jugend verliehen. Neu in die Wehr aufgenommen wurden Christian Geiger und Manuel Merkl Kommandant Stefan Sattich dankt zum Schluss allen Aktiven, Bürgermeister, dem Markt, der Privatmolkerei Bechtel, dem Bauhof und allen Gönnern der Wehr und wünscht unfallfrei Einsätze und alles Gute für das Jahr 2018.

Jugendwart Tobias Bollog gab einen kurzen Einblick in die Aktivitäten der Jugendgruppe. Diese führte jeden Donnerstag von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr einen Ausbildungsabend durch, beteiligte sich an verschiedenen Vereinsveranstaltung, nahm am Wissenstest, der Jugendflamme und der Jugendfunkübung des KBM-Bereich Lingl teil. Im Gesamten leisteten die Jugendlichen ca. 580 Stunden. Der Jugendwart bedankte sich bei den Kammeraden für die Unterstützung.

In den Grußworten von Bürgermeister Rodde und Kreisbrandrat Heinflich wurde die Zusammenarbeit zwischen aktiven und passiven Gelobt. Beide zeigten sich über den guten Ausbildungsstand von der Jugendgruppe und den Aktiven erfreut. Bürgermeister Rodde war erfreut über die reibungslose Beschaffung des neuen HLF 20. Auch die Umsiedlung der Atemschutzstrecke welche sich im alten Feuerwehrhaus befindet nehme langsam Gestalt an, ein geeigneter Standort sei gefunden und die Verhandlungen laufen. Heinfling zeigte sich sichtlich erfreut über die Aussage des Bürgermeisters. Beide bedankten sich bei den Aktiven und wüschen ein unfallfreies und gesundes Jahr 2018.

Im Anschluss an die Berichte und Grußworte folgten die Ehrungen und Beförderung.

Befördert wurden

  • Katharina Legat  (Oberfeuerwehrfrau)
  • Georg Bauer (Oberfeuerwehrmann)
  • Andreas Fleischmann (Hauptfeuerwehrmann)
  • Christian Sander (Löschmeister)

geehrt wurden für aktive Dienstzeit

  • Fabian Kummetsteiner (10 Jahre)
  • Markus Stöckl (20 Jahre)
  • Georg Bauer (20 Jahre)
  • Irmgard Hutz ( 25 Jahre/ Ehrenkreuz in Silber)
  • Josef Forser (30 Jahre)
  • Josef Hanauer (40 Jahre/ Ehrenkreuz in Gold)
  • Günter Bauer ( 40 Jahre/ Ehrenkreuz in Gold)

Ehrungen für passive Mitgliedschaft

  • Rudolf Boritzka, Georg Bruckner, Helmut Kramer, Carsten Karl, Karin Popp (25 Jahre)
  • Hans Dorschner und Siegfried Schreier (40 Jahre)
  • Ehrenmitglied Gerd Koch (50 Jahre)

Zu Schluss der Versammlung wurde die beiden Kassenprüfer Johann Weidner und Roland Hartlich per Akklamation in ihrem Amt erneut gewählt. Vorsitzender Andreas Obermeier weist noch auf die kommenden Veranstaltungen hin und hofft auf rege Beteiligung und schloss die Jahreshauptversammlung um 20:45 Uhr 

 

Öffentliche Termine

Sa. 27. Okt., 16:00 Uhr
Gesamtübung
Mo. 05. Nov., 19:30 Uhr
Monatsversammlung
Mi. 07. Nov., 19:00 Uhr
Atemschutzübung
Sa. 17. Nov., 16:00 Uhr
Gesamtübung
So. 18. Nov., 8:15 Uhr
Volkstrauertag
Sa. 01. Dez., 10:00 Uhr
Weihnachtsmarkt