Übung Schleifkorbtrage

Am Montag den 16. Mai wurde Personenrettung mittels Schleifkorbtrage beübt. Ziel der Übung war es, eine verletzte Person (Übungsdummy) aus dem 1. Obergeschoss zu retten. Dabei wurden zwei verschiedene Methoden und die zugehörigen UVV betrachtet. Den Anfang machte der sogenannte "Leiterhebel". Mit dem Leiterhebel können verletzte Personen, welche horizontal transportiert werden müssen, gerettet werden. Der Höhenunterschied wird dabei durch das Aufrichten bzw. Umlegen der Steckleiter realisiert, während die Schleifkorbtrage mit der Leiter verbunden ist.
Abschließend wurde noch eine Rettung über die schiefe Ebene durchgeführt. Dabei wird die Steckleiter schräg an das höhergelegene Objekt angeschlagen und dient somit als Schiene für die Schleifkorbtrage. Die Schleifkorbtrage wird anschließend mit Feuerwehrleinen hinaufgezogen und wieder abgelassen.
Beide Methoden eignen sich, wenn eine andere Art der Rettung nicht möglich ist, oder wenn der Einsatzort außerhalb des Aktionsradius einer Drehleiter (Gebäudeinnenhof, -rückseite) liegt.

220516 Korb Vorschau

 

Vier neue CSA-Träger für Schwarzenfeld

Am Samstag ging ein 2-Tages-Lehrgang in Stulln zu Ende. Bei diesem Lehrgang erhielten die insgesamt 10 Teilnehmer die CSA-Zusatzausbildung.
Seitens der Feuerwehr Schwarzenfeld nahmen vier Atemschutzgeräteträger an der Weiterqualifikation teil und stehen nun mit den bereits vorhandenen CSA Trägern unserer Wehr für den Ernstfall zur Verfügung.
Unser Dank gilt den Landkreisausbildern und der ausrichtenden Feuerwehr Stulln.

Die vier FF-Schwarzenfeld Kameraden in der Mitte

Vorschau HP neu

 

Zu Besuch im Kindergarten

Am Florianstag, dem 4. Mai, besuchte unser 2. Kommandant Andreas Fleischmann und unser Gerätewart Christian Geiger die Außenstelle der Villa Kunterbunt in der Grund- und Mittelschule Schwarzenfeld. Die Kinder im Alter zwischen einem und 5 Jahren durften unser Tanklöschfahrzeug (TLF) und unser Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) bei einer Fahrzeugschau bestaunen und anschließend in den Mannschaftsräumen der beiden Feuerwehrautos Probesitzen. Als Highlight zum Schluss konnten sich die Kinder im "Feuerlöschen" probieren. Als "Feuer" wurde ein Tennisball auf einer Pylone und ein Eimer verwendet, welche herunter bzw. umgestoßen werden sollten.

220504 Besuch KiGa Vorschau

Erste Praxisübung 2022

Am Samstag den 19.03. stand die erste Gesamtübung des Jahres 2022 auf dem Plan. Nach der langen Zeit ohne die Möglichkeit Praxisübungen abzuhalten, galt es das Grundwissen der Kameraden aufzufrischen. Somit wurden zwei Stationen eingerichtet. Bei der Station am TLF wurde ein Löschangriff aufgebaut und die dazu benötigten Gerätschaften besprochen. Bei der zweiten Station am HLF wurden alle Gerätschaften für eine Personenrettung aus einem Unfallwagen, also Schere und Spreizer plus das Zubehör auf der Bereitstellungsplane aufgebaut, "trocken" ausprobiert, besprochen und das Wissen vertieft.
Bei allen Gerätschaften wurden auch die zu beachtenden Unfallverhütungsvorschriften (UVV) besprochen.
In den nächsten Praxisübungen wird dann detaillierter auf die einzelnen Themengebiete und Gerätschaften eingegangen.

1 THL 1 vorschau




Spalier für Marina und Johannes

Sonntag. 4. Juli 2021.HZ Strasser 1

Am Sonntag den 4. Juli 2021, gaben sich Marina und Johannes Straßer in der Kirche in Dürnsricht das Ja-Wort. Hierbei stand die Feuerwehr Schwarzenfeld, dem Paar nach der Kirche, Spalier. Nach dem Spalier musste das Ehepaar noch eine Aufgabe bewältigen: Marina am Strahlrohr und Johannes an der Kübelspritze mussten einen Eimer mit Wasser umspritzen. Beide meisterten diese Aufgabe hervorragend. Für Johannes als Maschinist und aktiver Atemschutzgeräteträge war das kein Problem. Kommandant Stefan Sattich und Vorstand Andreas Obermeier überreichten den Beiden ein Geschenk und überbrachten die besten Glückwünsche. 

Die Feuerwehr Schwarzenfeld wünscht, für die gemeinsame Zukunft, Alles Gute!

  

Erneutes Unwetter über Schwarzenfeld

Dienstag, 22.06.2021

Am Dienstag gegen 21:45 Uhr zog erneut eine extreme Unwetterfront über den Lankreis Schwandorf, hierbei war auch Schwarzenfeld betroffen. Die Meldungen über vollgelaufene Keller kamen im Minutentakt. Insgesamt wurden durch mehrere Feuerwehren, 50 Unwetterbedingte Einsatzstelle abgearbeitet werden. 
Ein detaillierter Bericht folgt! 

Aktive erhalten "Pschorr Packerl"

20201231 Dankeschn 1Zum Jahresende wurde den Aktiven der Feuerwehr Schwarzenfeld ein kleines "Pschorr Packerl" als Dankeschön für das vergangene Jahr übergeben. Die Metzgerei Piehler stellte hierbei Ihre Wurstspezialitäten zur Verfügung. Ein herzliches Vergelts Gott richten wir auch hier an Marianne und Hubert Piehler, die sich egal zu welcher Uhrzeit um die Verpflegung der Einsatzkräfte kümmern, wenn dies notwendig ist oder auch bei der Versorgung bei Vereinsveranstaltungen. Zuletzt wurden wir durch Sie auf der A93, bei einem LKW Unfall mit Essen und warmen Getränken versorgt. Die Übergabe der Pschorr Packerl erfolgte am Piehlerhof in Irrenlohe, der Feuerwehrverein kümmerte sich um einen weiteren Zusatz.

 

 

Petra und Christian "Trauen Sich"

Samstag. 17. Oktober 2020.CS1

Am Samstagnachmittag standen wir bei der Hochzeit unseres 2. Kommandanten Christian Sander und seiner Frau Petra Spalier. Nachdem das Ehepaar bereits im Jahr 2018 standesamtlich geheiratet hatte, gaben sich die beiden Eheleute nun auch das kirchliche Eheversprechen. Die kirchliche Hochzeit wurde vor Familie und Freunden durch unseren ehemaligen Pfarrvikar und jetzigen Pfarrer in Haibach Josef Kokkoth, in der alten Pfarrkirche in Schwarzenfeld vollzogen. Das Ehepaar hat bereits 2 Kinder im Alter von 1 und 4 Jahren.
Nach der Messe gab es unsere Gratulationen und die Übergabe eines Präsentes durch unseren 1. Kommandanten Stefan Sattich und 2. Vorstand Klaus Muckenschnabel.
Die Braut durfte dann wie üblich mit dem Strahlrohr der Kübelspritze einen aufgestellten Kübel umspritzen. So war es angedacht, allerdings versagten die Kübelspritzen in beiden Fahrzeugen, so dass Petra mit dem Hohlstrahlrohr am Schnellangriff und Christian als Maschinist am TLF, doch noch die Aufgabe erfolgreich erfüllen konnten.
Wir bedanken uns noch für den Umtrunk und das Essen anschließend im Feuerwehrhaus. Wir wünschen der Familie Sander für die Zukunft Alles Gute.

 

  

.

 

2 Unwetterfronten über Schwarzenfeld

Sonntag, 02.08.2020.20200419 Keller unter Wasser Grenzstrae 1

Am Sonntagnachmittag zog über weite Teile des Landkreises ein heftiges Unwetter hinweg. Dieses Unwetter traf auch Schwarzenfeld, hierbei mussten wir mehrere Einsatzstellen abarbeiten. Der erste Alarm erfolgte um 14:25 Uhr. Innerhalb kürzerster Zeit wurden Straßen überschemmt und zahlreiche Keller standen unter Wasser. Nachdem nach und nach die Einsatzstellen abgearbeitet wurden, und die Lage sich entspannte, zog gegen 20 Uhr die nächste Gewitterfront über den Markt. Innerhalb kürzester Zeit standen wieder Straßen und Keller unter Wasser. Bis in die Nacht hinein waren die Kameraden im Einsatz, unterstützt durch die Feuerwehren Pretzabruck, Frotzersricht und dem Bauhof. Am nächsten Vormittag wurden noch einige Keller ausgepumpt, u. a. an der Baustelle Schule Schwarzenfeld.

 

Erste Übung nach Corona Lockdown

20200626_uebung1Freitag, 26.06.2020.

Nach dem die Bayerische Staatsregierung (Bayerische Staatsministerium des Innern und Integration) bereits vor Pfingsten einen eingeschränkten Übungsbetrieb freigegeben hatte, setzte der Kommandant Stefan Sattich die erste Übung nach dem Lockdown an. Vor der Übung wurden die neuen Löschanzüge der Fa. TEXPORT aus Salzbug Modell "Fire Explorer" ausgegeben, danach wurde die Übung verteilt auf mehreren Gruppen durchgeführt. Thema "Gerätekunde". 20 Frauen und Männer fanden sich zur Übung ein. Die Übung wurde nach dem Hygienekonzept der Bayerischen Staatsregierung mit Mindestbesetzung in den Feuerwehrfahrzeugen, mit Mindestabstand und MNS umgesetzt.

Neue Schutzkleidung für die Feuerwehren

Freitag, 24.06.2020

Die neue Einsatzkleidung wurde an die Feuerwehren des Marktes Schwarzenfeld übergeben. Mehr Sicherheit und ein besserer Tragekomfort mit der neuen Schutzkleidung. Am Mittwoch den 24.06.2020 trafen sich die Kommandanten der Feuerwehren des Marktes Schwarzenfeld, sowie Bürgermeister Peter Neumeier, Altbürgermeister Manfred Rodde und Sachbearbeiterin Feuerwehrwesen Teresa Scholz im Feuerwehrgerätehaus Schwarzenfeld zur Übergabe der neu beschafften Einsatzkleidung. Der seit über 20 Jahren im Dienstbefindliche "Bayern 2000" wurde durch eine neue Generation Schutzkleidung der Firma Texport ersetzt. Die Einsatzkleidung hat für den Feuerwehrdienstleistenden eine höhere Schutzwirkung sowohl bei Hitze, Kälte und auch bei Nässe, sowie eine bessere Sichtbarkeit bei Tag und Nacht. Insgesamt investierte der Markt Schwarzenfeld in 107 Anzüge ca. 125 000 Euro. Bürgermeister Peter Neumeier merkte an, " Es sollte nicht den Eindruck einer Modenschau darstellen, sondern einer wertvollen Anlage für die Sicherheit der aktiven Feuerwehrleute des Marktes". Auch Altbürgermeister Manfred Rodde, in dessen Amtszeit noch der Beschluss gefasst wurde die neue Schutzkleidung zu beschaffen, ist überzeugt, dass dies eine wertvolle Investition gewesen ist.

 20200624 Neue Schutzkleidung

(v.l.n.r. Dominik Bösl FF Frotzersricht, Teresa Scholz Sachbearbeiterin, Tobias Bollog, Andreas Giehrl FF Sonneried, Florian Schanderl FF Frotzersricht, Matthias Butz FF Pretzabruck, Stefan Sattich FF Schwarzenfeld, Manfred Rodde Altbürgermeister, Peter Neumeier Bürgermeister, Christian Sander FF Schwarzenfeld, Bild: Manfred Bäumler)

Trauer um Rudi Mehrl

NachrufRudi
Rudi Mehrl war 46 Jahre aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Schwarzenfeld. Er absolvierte die Ausbildung vom Truppmann, Truppführer, Atemschutzträger bis hin zum Zugführer. Aufgrund seiner Verdienste in der FFW Schwarzenfeld wurde ihm 2005 der höchste Dienstgrad als Brandmeister verliehen.

Wir verlieren mit Rudi einen Kameraden der mit seinem großen Fachwissen und seinem Engegement die Feuerwehr Schwarzenfeld bereichert hat.

Rudi wir werden Dich nie vergessen und Dir in Dankbarkeit für Deinen Dienst bei der Feuerwehr stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser tiefstes Mitgefühl gilt seiner Frau und seiner Familie.

Deine Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schwarzenfeld

  

Frühjahrsputz am Storchennest

storch1Samstag, 8. Februar 2020.

Bald ist es wieder soweit, Meister Adebar kehrt zurück.
Die Feuerwehr Schwarzenfeld reinigte mit der Hilfe der Drehleiter aus Schwandorf, die Nestmulde. Da hatte sich einiges über die letzten Jahre angesammelt.
Mehrere Mörtelwannen mit Pflanzenresten, Sand und Humus wurden dabei entfernt.
Einige male musste der Maschinist der Schwandorfer Drehleiter, dazu das Storchennest zielgenau anfahren.